Dr. Siegfried W. Schmidt

Siegfried W. Schmidt wurde 1947 in Braunschweig geboren. Seine Schulzeit verbrachte er in Göttingen, Melbourne (Australien), Braunschweig und Seesen. Nach dem Abitur erfüllte er seine Wehrpflicht bei der Luftwaffe.

Großlaboratoriums

Die Prisma war der weltgrößte Vollautomat für klinische Chemie (1982)

 

An der Georg-August-Universität in Göttingen begann Schmidt 1968 das Studium der Chemie, das er an der Technischen Hochschule in Darmstadt bei Prof. Dr. Herbert Schäfer mit einer Arbeit über platinbeladene Zeolithe als Dipl.-Ing. abschloß. Während des Studiums verdiente er seinen Lebensunterhalt mit der Leitung eines klinisch-chemischen Großlaboratoriums (täglich etwa 8000 Messwerte).

An der Justus-Liebig-Universität promovierte er zum Dr.rer.nat. im Institut für Pflanzenökologie. Er entwickelte dort eine Anlage zur Abschätzung der Wirkung von Spurengasen auf naturbelassene Grünland-Okosysteme (Plumex).

Daneben wirkt Schmidt seit Jahren bis heute an verschiedenen Schulen als Lehrer für naturwissenschaftlich-technische Fächer.

Theoriefluglehrer

Segelflieger auf der Wasserkuppe (2003)

 

In seiner Freizeit liegt der Schwerpunkt seiner Interessen ebenfalls im Technischen. So ist er Amateurfunker (DH0ZAB) und Sportpilot. Er hat die Zulassung als Theoriefluglehrer im Bereich des RP Darmstadt und RP Kassel.

Autor

Dr. Siegfried W. Schmidt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!